Filler

Filler


Die Stärke von Botox liegt in der Behandlung der mimischer Falten der oberen Gesichtshälfte.

In der unteren Gesichtshälfte gibt es aber ebenso viele Probleme, die einer Lösung bedürfen.

Tiefe Nasolabialfalten, Marionettenfalten, eingefallene Wangen, schmale Lippen können mit Botox nicht behandelt werden. Hier ist Volumen gefragt. Dies ist die Domäne der "Filler".

Unter "Fillern" versteht man injizierbare Substanzen, die dazu dienen, fehlendes Volumen zu ersetzen.

Eine häufig verwendete Substanz ist die körpereigenen Hyalurosäure.

 

Wirkung
Hyaluronsäure ist ein biologisches, nicht-tierisches, vom Körper vollständig abbaubares Produkt. Sie wird synthetisch hergestellt und ist daher nicht allergisierend.  Im Bindegewebe unserer Haut ist die Hyaluronsäure für den Feuchtigkeitsgehalt verantwortlich.

Hyaluronsäure ist eine klare, mehr oder weniger visköse Flüssigkeit.  Feine Fältchen werden mit dünnflüssiger unvernetzter Hyaluronsäure aufgefüllt. Die Füllsubstanz wird vollständig zu Wasser abgebaut. Die Wirkung hält 3-4 Monate an.
Für tiefe Falten und Lippenkorrekturen kann vernetzte Hyaluronsäure verwendet werden, sie wird langsamer abgebaut wird. Die Wirkung hält darum bis 12 Monate an.

Neue Hyaluronsäure-Präparate eignen sich auch zur grossflächigen Injektion. So können Gesichtskonturen und Feuchtigkeitsgehalt ganzer Hautflächen  korrigiert werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: Mesotheraphie

Behandlung
Jede Behandlung wird vor und nach dem Eingriff fotografisch dokumentiert. Die Substanz wird mit einer Injektionnadel in die richtige Tiefe der Haut injiziert. Nach der Behandlung fühlt sich die Haut natürlich an. Das erzielte Resultat ist sofort sichtbar.